Gregs Welt …

Le Havre am 10.02

Nachtrag Winterhell

Nur noch ein paar Bilder …

Frustlauf im Depot …

10 km in ca. 48,5 Minuten … das ist ein Anfang.

Schneller Lauf im Depot, Oberflächen leider nicht ideal, sehr viel festgefrorener Schnee und Eis auf den Wegen. Das Laufen war daher etwas anspruchsvoll. Wie immer etwas zu warm angezogen aber das Wetter war wirklich perfekt.

Ich benötige noch ein paar Vorbereitungsläufe für den Venloop Ende März. Im Moment habe ich nicht die beste Lauffitness, das muss noch etwas besser werden.

Winterhell bei Tauwetter …

Bei 2 Grad plus gibt es halt keinen Schnee.

Winterhell-Lauf über 12 km auf dem Nürburgring am 26.01.2019. War ein schöner Lauf aber leider spielte das Wetter nicht wirklich mit. Wir wollten unbedingt einen Winterlauf machen und was passiert? Es taut! Selbst am Niederrhein hielt sich der Schnee einige Tage und prompt am Tag des Rennens stiegen die Temperaturen unaufhaltsam über die Null Grad. Leider nur noch Schneematsch. Von den Hindernissen waren einige interessante Hangelelemente dabei. Leider war der Massenstart keine gute Idee, man wartet an den Hindernissen und friert und beim laufen schwitzt man. Die Wahl der Kleidung war also ein Knackpunkt. Beim nächsten mal wieder ein einer AgeGroup-Welle starten und an einem Ort wo auch garantiert Schnee liegt …

Not a free lunch!

Spartan Beast in Eiland van Maurik über 22 km.


Das war der Saisonabschluss 2018 für uns. In einem kleinen Team haben wir Sprint, Super und Beast absolviert, um ein Trifecta vollständig zu bekommen. Ziel war es ja nur, im nächsten Jahr nach Sparta fahren zu können. Das ist aber nicht alles: In 2019 haben wir uns als drei Freunde drei Trifectas vorgenommen, Morzine, Sparta und eben Sprint, Super und Beast wo es sich gerade ergibt.

Vor dem Rennen auf „Eiland von Maurik“ habe ich mir viele Sorgen gemacht, eigentlich sollte das Rennen am 01. September 2018n in Ijmuiden stattfinden. Leider abgesagt und an diesen Ersatzort verlegt. Ein Rennen mitten im Herbst wollte ich aber so eigentlich nicht, kalt und nass ist nicht unbedingt meins. Im Vorfeld also viel Diskussionen darüber was denn angezogen werden soll. Ich habe mich für mein Triathlon-Shorty entschieden. Der Neo hält auch nass warm und ist winddicht.

Das war mal eine sehr gute Entscheidung! Sechs mal mussten wir in das Wasser eines Rhein-Nebenarmes und wir sind zwischen den Inseln hin und her geschwommen. Ich habe keine Ahnung wie kalt das Wasser war, ich schätze mal so 12 Grad. Luft war hingegen klar: 7 Grad. In Sparta sind es im Moment übrigens 25 Grad. Hoffe das ist nächstes Jahr auch so.

Sonne, Wasser und Flaute! Kroatien 2018.

Nach unserer Tour in 2016 haben wir 2018 noch einmal eine Tour über die Adria gewagt. Wir hatten eine Hanse 495 gechartert und waren ab Split vom 15. September eine Woche unterwegs.


Leider nicht wirkliches Segelwetter, zwar fast immer blauer Himmel, garniert mit einigen kleinen Wolken, die ganze Zeit sehr warm und das Wasser hatte in etwas 26 Grad. Also sehr schönes Badewetter. Mit dem Boot hatten wir etwas Pech, da der Motor am vorletzten Tag ausfiel und wir nicht mehr weiter kamen, was bei Flaute ja auch nicht verwundert, aber dazu erzähle ich gerne mal was bei einem Glas Wein oder Bier 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.