Rundtour Norwegen, Schweden und Dänemark

Seit langer Zeit haben wir als Familie wieder 3 Wochen an einem Stück im Sommer Urlaub gemacht. Wir haben die Zeit genutzt und haben dem Urlaub in Norwegen zwei kleine Zeltepisoden in Schweden und Dänemark angehängt. Ursprünglich wollte ich alleine nach Island fahren, bin aber zu dem Schluss gekommen, dass ein längerer Familienurlaub wohl die bessere Alternative ist.

Am 26. Juni sind wir losgefahren und haben die Route über Hamburg und Flensburg nach Hirtshals in Dänemark genommen. Am frühen Morgen des 27. Juni sind wir im Fährhafen angekommen und haben auf unsere Überfahrt nach Norwegen gewartet. Die Überfahrt dauerte dann rund 2,5 Stunden und gegen Mittag legten wir in Kristiansand an.

Unser Ferienhaus war allerdings erst gegen 16 Uhr bezugsfertig und so haben wir einen kleinen ersten Abstecher nach Lindesnes , dem Südkap Norwegens, gemacht. Es hat geregnet und das Wetter wollte nicht recht mitspielen, jedoch sind wir dann an einem späteren Tag noch einmal dorthin gefahren. Erst gegen 17 Uhr kamen wir dann in Eikerapen an und haben erstmal alles aus dem Auto in das Ferienhaus gepackt, welches wirklich sehr schön war. Die Beschreibung des Hauses auf der Webseite von Interchalet war sehr zutreffend und korrekt. Wir haben dort zwei schöne Wochen verbracht und haben die Natur genossen. Das Ende kam jedoch schneller als gedacht und am 11. Juli haben wir die nächste Etappe angetreten.

Koordinaten 58°16'20" N 6°23'30" E - Brufjell Höhlen in Flekkefjord

Schnell nach Schweden und dort das Zelt aufbauen war die Devise. Ich hatte bereits vor einiger Zeit einen Campingplatz in der Nähe von Göteborg im Ort Stocken direkt an der Küste gebucht. Der Zeltplatz lag sehr schön. Das einzige Problem war, die Heringe vom Zelt in den steinigen Boden zu schlagen. Stellenweise wäre ein Presslufthammer recht nützlich gewesen.

Schon 2009 waren wir einmal in dieser Gegend und wir haben uns nochmal das Vitlycke-Museum bei Tanum angeschaut. Das Bohuslän ist die Gegend mit den meisten Felsritzungen aus der Bronzezeit in ganz Europa (der Welt?). Sehr interessant welche Motive dort in den Fels geschlagen wurden. Die heutige hügelige Landschaft war vor einigen tausend Jahren eine Inselgruppe im Meer, da der Meeresspiegel heute rund 17 Meter unter dem damaligem Niveau liegt. An den felsigen Ufern dieser Inseln entstanden die noch heute sichtbaren Felsritzungen.

Koordinaten 55°56'21" N 11°38'57" E - Sonnenuntergang Odsherred

Unsere letzte Etappe war dann Odsherred auf Saeland. Auch dort haben wir schon einen Urlaub verbracht. 2013 hatten wir zwei sehr schöne Wochen mit durchgehendem Sonnenschein dort verbracht. Kein Regen und kaum Wolken hatten wir vor zwei Jahren. In diesem Jahr war es leider nicht ganz so schön, jedoch auch recht angenehm.

Doch alles muss dann auch mal wieder zu Ende gehen und am 18. Juli sind wir am Morgen nach Hause aufgebrochen. Es lief auch alles sehr gut, bis ungefähr 50 km vor Flensburg. Der Wagen fing an zu mucken und stottern und lief nicht mehr rund. Auf der einen Seite sehr ärgerlich, auf der anderen Seite gut, dass dies auf dem Rückweg und nicht auf dem Hinweg passiert ist. Die gelbe Motorwarnleuchte ging an und mahnte uns doch bitte demnächst mal eine Werkstatt aufzusuchen. Keine gute Aktion. Irgendwie sind wir dann noch mit dem Auto nach Hause gekommen. Rund 6.500 km hatten wir in den drei Wochen zurückgelegt. Schweden und insbesondere Norwegen sind Länder mit ziemlich langen Wegen.

Koordinaten 58°23'30" N 6°37'9" E - Draisinentour am Flekkefjord

Ein paar Bilder habe ich hier schon angehängt, die Bilderserie kommt später. Das Auto steht immer noch in der Werkstatt.

Ein Kommentar

  1. Antworten
    Sebastian 3. August 2015

    Hej! Das klingt nach einem tollen Urlaub und auch die Bilder sprechen Bände! Nur das mit dem Auto hätte ja nicht sein müssen. Wir kommen auch gerade zurück, aber wir waren nicht ganz so weit weg. Uns hat es nach Greetsiel an die Nordsee verschlagen. Eine entspannte Woche mit leider viel Regen. Die Farben kommen bei dem Objektiv echt gut!

    Grüße
    Sebastian

Schreibe einen Kommentar zu Sebastian Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.